Fondant – welcher ist der Beste?

Die wahrscheinlich häufigste Frage vieler Backanfänger ist die nach dem besten Fondant. Absolut verständlich, denn Fondant gehört auf (fast) jede Motivtorte. Und gerade für Anfänger ist guter Fondant äußerst wichtig, denn das eindecken der Torte gehört zu den schwierigsten Aufgaben für Beginner.

Doch die Meinungen gehen hier auseinander, gerade Profi’s haben oftmals unterschiedliche Ansichten. Was damit zusammenhängt, dass diese andere Vorlieben haben und andere Torten anfertigen. Jedoch merkt man schnell, dass sehr oft die gleichen genannt werden. Und einer besonders oft. Das ist Massa Ticino und auch unser Favorit und in all unseren Backboxen für Motivtorten enthalten. Dieser ist gerade für Anfänger eindeutig die Beste Wahl. Warum das so ist und was Eigenschaften des Besten Fondant sind, erklären wir euch.

Inhaltsverzeichnis:

Eigenschaften eines guten Fondant

Geschmack und Geruch des Fondant

„Ist doch nur Zucker, das schmeckt doch immer“, wird sich manch eine(r) sagen. Aber weit gefehlt. Zucker ist nur ein Bestandteil von Fondant. Viele weitere Zutaten und auch die Herstellung haben einen Einfluss darauf. Fondant sollte natürlich süß schmecken / riechen, aber bitte nicht nach purem Zucker. Und erst recht nicht künstlich. Gerade günstiger Fondant schmeckt und reicht jedoch häufig nach nichts oder ganz schlimm: nach Chemie. Hier gibt es einige gute Fondantsorten, Massa ist einer unserer Favoriten. Er schmeckt süß, ohne dass man einen Zuckerschock bekommt. Der Geruch ist lieblich und riecht natürlich (lecker).

Leider haben viele Backanfänger schlechte Erfahrungen mit Fondant gemacht, da die meisten erstmal zu Supermarkt-Ware oder dem günstigsten Fondant greifen. Davon raten wir dringend ab, denn bei unseren Tests haben wir gemerkt, dass diese sehr oft chemisch / künstlich schmecken und beim ausrollen und eindecken große Probleme machen. Das mag man dem günstigsten Fondant verzeihen, aber gerade Supermarkt Fondant ist fast immer teurer als echte Premiumsorten.

Fondant kneten

Knetbarkeit

Die Profi’s haben schon Muskeln dafür, die Anfänger eher nicht: Das Fondant kneten. Während mancher Fondant kaum zu kneten ist, so hart ist er, zerfließen andere Sorten beim bloßen anschauen. Beides ist nicht gut. Gerade für Kinder oder untrainierte HobbybäckerInnen kann das kneten von 1000 g Fondant zur Qual oder gar unmöglich werden, wenn der Fondant zu hart ist. Ist er zu weich, ist das wiederrum zum Eindecken und verarbeiten nicht gut. Sehr guter Fondant muss daher ein Zwischending sein. Massa ist hier wirklich die Nummer eins für uns. Er lässt sich spielend leicht kneten und behält trotzdem immer seine Festigkeit.

Elastizität / Reißfestigkeit

Hier kann das Motivtorten Backen schnell im Desaster enden. Wer eine Torte mit Fondant eindeckt, legt diesen immer über den Tortenboden, der mit z. B. einer Ganache eingestrichen ist. Das heißt: Der strahlend weiße Fondant kommt über eine klebrig-leckere Schokoladenganache. Liegt der Fondant erst einmal auf dieser, kann man ihn nicht mehr abnehmen und neu kneten, denn die Unterseite ist dann voller Schokolade. Man hat also nur einen Versuch zum Torte eindecken. Und hier liegt das Problem: Wenn die Fondantdecke gerissen ist, ist es schwierig bis unmöglich die Lücke anständig zu kaschieren. Der optimale Fondant muss also reißfest sein. Viele Fondantsorten sind das aber leider nicht. Massa Ticino ist einer der reißfestesten Fondant überhaupt. Und damit perfekt für Anfänger, die zu dünn ausrollen oder andere Fehler machen, die man schlecht korrigieren kann.

Fondant ausrollen Ausrollstab

Geschmeidigkeit

Damit das ausrollen des Fondant nicht zur Qual wird, sollte ein guter Fondant nicht zäh sondern geschmeidig sein. Das spart nicht nur Anstrengung, sondern sorgt auch dafür, dass man einen schönen, runden Kreis bekommt, den man zum Eindecken braucht. Wie gesagt, ist beim Eindecken die Reißfestigkeit besonders wichtig. Aber auch die Möglichkeit Schönheitsfehlern zu korrigieren ist wichtig. Gerade Anfänger berühren die Tortendecke schnell mal mit den Fingern und hinterlassen Abdrücke.

Auch können Berührungen Dellen hinterlassen. Das sieht unschön aus. Ein guter Fondant verzeiht Fehler, indem man Dellen und ähnliches kaschieren kann. Mit einem Tortenglätter können Dellen und Abdrücke geglättet werden. Das klappt nicht mit jedem Fondant. Manche sind dafür zu hart oder nehmen, weil sie zu weich sind, zu schnell Dellen an. Massa Ticino ist für Anfänger (und auch Profis) bestens geeignet, denn er lässt sich spielend leicht glätten.

Fazit

Gerade Anfänger sollten auf keinen Fall zu billigem Fondant oder Supermarkt-Fondant greifen. Die Enttäuschung beim Geschmack und beim Backen ist fast vorprogrammiert. Lieber zu einem hochwertigen Fondant greifen, der dann aber auch schmeckt und die Torte gut aussehen lässt. Wer etwas Erfahrung mit Motivtorten hat, wird vieleicht experimentieren wollen und kann dann verschiedene Sorten testen.